Wie können wir helfen?

Was ist der Unterschied zwischen Nutzer- und Mitarbeiterprofil?

Um es einfach auszudrücken: Ein Nutzer-Profil wird zur Verwaltung eines Revolut Business-Kontos eingerichtet. Ein solches Profil kann bestimmte Rollen haben (Inhaber, Admin, Betrachter, Buchhalter), die die Berechtigungen festlegen. Und davon hängt wiederum ab, welche Art von Aktionen diese Benutzer mit dem Konto durchführen können. Die Berechtigungen können manuell während der Einrichtung des Profils festgelegt werden. Eine spätere Änderung dieser Rechte kann durch den Kontoinhaber, einen seiner Administratoren oder jeden Nutzer mit der Berechtigung, die Profile anderer Nutzer zu bearbeiten und zu verwalten, erfolgen.
Nutzerprofile sind allein berechtigt, sich bei der Webschnittstelle anzumelden und können darüber hinaus je nach ihren Berechtigungen auch Details über das Konto selbst auf der mobilen Anwendung ansehen.

Mitarbeiterprofile sind ziemlich genau mit den Profilen der Karteninhaber identisch. Mitarbeiterprofile werden während der Kartenbestellung eingerichtet. Auch Kontonutzer müssen ein Mitarbeiterprofil für sich selbst einrichten, damit sie eine unserer Karten erhalten. Normalerweise werden diese Profile mit den betreffenden Nutzerprofilen verknüpft.

Für Personen, die das Konto nicht nutzen, verfügen die Mitarbeiterprofile über einen eigenen Satz von vorgegebenen Berechtigungen. Diese Mitarbeiter können sich nur bei der Mobile App anmelden und sehen nur ihre eigenen Kartendetails und Transaktionen.

Jedes Nutzer- und Nichtnutzer-Mitarbeiterprofil wird in die kostenlose Anzahl der Teammitglieder eingerechnet. Wenn diese kostenlose Anzahl einmal während eines Abrechnungszyklus überschritten wird, wird selbst dann, wenn du ein Mitarbeiterprofil sperrst oder ein Nutzerprofil kündigst, für diesen Monat ein zusätzlicher Betrag von 5 GBP in Rechnung gestellt.

Verwandte Artikel