Wie können wir helfen?

Welchen Wechselkurs werde ich erhalten?

Der Interbanken-Wechselkurs ist der dynamische Kurs, mit dem Banken untereinander Währungen tauschen. Es handelt sich dabei um eine Echtzeitrate, weshalb sich der Kurs in unserer App und auf unserer Website ständig ändert. Wir erhalten diesen Preis von Drittanbietern, wie zum Beispiel Morningstar und Currencycloud.

Wenn du an Wochentagen (Mo.–Fr. Londoner Zeit) Währungen umtauschst, erhältst du den Interbanken-Wechselkurs ohne Aufschläge oder Gebühren für alle Währungen – außer Thai Baht und Hrywnja, bei denen wir 1 % aufschlagen. Außerdem erheben wir eine kleine Gebühr von 0,5 % für Beträge über €1,000 pro Monat. (Nach dem 12. August wird dieses Limit geändert; siehe unsere Gebührenseite).

Während die Märkte an Wochenenden geschlossen sind (Londoner Zeit von Samstag bis Sonntag), gelten zum Schutz vor Wechselkursschwankungen die folgenden festen Aufschläge:

  • +0,5 % auf alle Hauptwährungen (der Zuschlag ändert sich am 12. August auf 1,0 %) (d. h. USD, GBP, EUR, AUD, CAD, NZD, CHF, JPY, SEK, HKD, NOK, SGD, DKK, PLN und CZK); und
  • auf alle anderen Währungen einschließlich THB und UAH (daher wird für THB und UAH am Wochenende ein Aufschlag von 2 % erhoben).

Da der Interbanken-Wechselkurs ständig schwankt, sind die Wechselkurse, die wir für das Wochenende festlegen, möglicherweise nicht identisch mit den Kursen, die verfügbar sind, wenn die Märkte am Montagmorgen geöffnet werden.

Der Wechselkurs kann auf der Revolut App eingesehen werden, bevor ein Währungsumtausch oder eine Banküberweisung mit Währungsumtausch durchgeführt wird. Wenn du eine Kartenzahlung oder Bargeldabhebung in einer Währung vornehmen musst, die du nicht mit Revolut halten kannst, bezahle einfach mit deiner Revolut-Karte oder hebe mit ihr Geld ab. Die Umrechnung erfolgt automatisch zum besten verfügbaren Kurs, der von den Finanzinstituten angeboten wird.

Verwandte Artikel