Wie können wir helfen?

Was passiert, wenn ich die Kontodaten des Empfängers nicht kenne?

Wenn du die Bankkontodaten des Empfängers nicht kennst, kannst du einen Zahlungslink über die Revolut App senden, damit der Empfänger seine eigenen Bankdaten eingeben kann.

Für dein Konto muss die Identitätsprüfung bestanden werden, damit die Funktion verfügbar ist.

Gehe in der App auf den Tab „Zahlungen“ klicke auf „Senden“ und wähle den Kontakt aus, an den du Geld überweisen möchtest. Als nächstes fügst du den Betrag hinzu, den du senden möchtest. Du kannst eine der 31 Währungen wählen, die wir für Überweisungen unterstützen.

Wenn du auf „Senden“ tippst und die Transaktion durch Eingabe deines Sicherheitscodes bestätigst, generiert die App einen Zahlungslink, den du kopieren und per E-Mail, WhatsApp usw. an deinen Kontakt senden kannst. Du kannst auch auswählen, ihm den Zahlungslink automatisch per SMS zu senden.

Der Empfänger hat dann 7 Tage Zeit, um das Geld abzuholen, indem er auf den Link klickt und seine Kontodaten eingibt.

Das Geld wird auf dein Revolut-Konto zurückgebucht, wenn es nicht innerhalb von 7 Tagen abgeholt wird. Du kannst die Überweisung stornieren, falls der Empfänger sie noch nicht angenommen hat, indem du in deiner Revolut-Wallet auf die Transaktion klickst und „Abbrechen“ auswählst. Dort hast du auch die Möglichkeit, den Link noch einmal zu teilen.

Du kannst auch einen Zahlungslink für jemanden erstellen, der nicht zu deinen Kontakten gehört. Gehe auf den Tab „Zahlungen“ klicke auf „+ Neu“ und wähle „Zahlungslink erstellen.“

Verwandte Artikel