Wie können wir helfen?

Warum wird der Handelsregisterauszug nicht als Bestätigung der Betriebsadresse akzeptiert?

Unser Firmenkonto ist derzeit für Unternehmen mit Sitz und physischer Präsenz im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und der Schweiz verfügbar.

Für den Augenblick ist es wichtig, dass Antragsteller nachweisen können, dass sie eine physische Präsenz im jeweiligen Gebiet haben. Aus diesem Grund bitten wir dich um Nachweise deiner Geschäftsadresse.

Du kannst eine Reihe verschiedener Dokumente als Nachweis verwenden. Wir bevorzugen jedoch diese:

  • Mietvertrag für dein Büro (Vertragsdauer muss mindestens sechs Monate betragen und der Vertrag muss am Tag der Einrichtung des Firmenkontos gültig sein);
  • Drei aufeinanderfolgende Rechnungen und der Vertrag eines Co-Working-Anbieters (muss am Tag des Onboardings gültig sein);
  • Nebenkostenabrechnungen, z. B. für Strom, Wasser, Festnetztelefonrechnungen;
  • Eine Gehaltsabrechnung des Mitarbeiters mit Nachweis der Adresse des Mitarbeiters im EWR oder in der Schweiz sowie seinen Ausweis, der sein Recht auf Aufenthalt im EWR oder in der Schweiz nachweist.
  • Wir akzeptieren auch eine Reihe anderer Dokumente – wie zum Beispiel einen Kontoauszug (sofern er nicht von einer digitalen Bank stammt) oder einen Auszug aus dem Handelsregister mit der Betriebsadresse. Es kann jedoch sein, dass wir uns mit dir in Verbindung setzen, um dich um eine Abklärung dieser Fragen zu bitten.

Wenn du von zu Hause aus arbeitest, kannst du deine Privatadresse angeben, wenn du ein „Revolut Business“-Konto beantragst. In diesem Fall akzeptieren wir eine Bestätigung deiner Rundfunkabgabe, eine Bestätigung deiner Mietzahlung, Schreiben der Regierung oder deinen Mietvertrag.

Alle Belege müssen innerhalb der letzten drei Monate datiert sein.

Wir planen, in naher Zukunft in die ganze Welt zu expandieren. Wenn du uns dein Interesse mitteilst, lassen wir dich wissen, sobald Revolut Business in deinem Gebiet verfügbar ist.

Verwandte Artikel