Wie können wir helfen?

Worin unterscheiden sich Unternehmens- und Freiberufler-Businesskonten?

Ein Freiberuflerkonto ist für Freiberufler, Einzelunternehmer und Alleininhaber (für in den USA angemeldete Unternehmen) bestimmt.

Unternehmenskonten richten sich an Unternehmen, die bereits beim entsprechenden Handels- bzw. Unternehmensregister angemeldet sind. Im Moment werden Unternehmen, die noch keine Handelsregisternummer haben, von Revolut nicht unterstützt. Zur Eröffnung eines Unternehmenskontos müssen alle Gründungsunterlagen, die wir eventuell benötigen, während des Onboarding-Prozesses zur Verfügung stehen. Du kannst die Liste der Dokumente, die wir möglicherweise benötigen, hier überprüfen.

Der Hauptunterschied zwischen einem Freiberuflerkonto und einem Unternehmenskonto besteht darin, dass ersteres unter deinem Namen und nicht dem Namen deines Unternehmens geführt wird und dass alle über dieses Konto ein- und ausgehenden Überweisungen auch deinen Namen tragen. Falls du Gelder im Namen deines Unternehmens (also nicht in deinem eigenen Namen) überweisen und empfangen möchtest, solltest du ein Unternehmenskonto beantragen.

Wenn du jedoch kein angemeldetes Unternehmen hast (was für Unternehmenskonten 'unerlässlich ist), aber selbstständig tätig bist und nicht beabsichtigst, Mitarbeiter einzustellen, ist das Freiberuflerkonto möglicherweise die beste und günstigste Option für dich. Bedenke aber, dass du mit deinen Kontodaten nicht den Handelsnamen deines Unternehmens verwenden kannst.

Um unsere verschiedenen Abos zu vergleichen und herauszufinden, welches die Bedürfnisse deines Unternehmens am besten erfüllt, klicke bitte hier.

Verwandte Artikel