Wie können wir helfen?

Was ist eine „Hard Fork“ und wie geht Revolut damit um?

Bei einer Hard Fork wird eine einzelne Kryptowährung in zwei Teile aufgeteilt. Er tritt auf, wenn der vorhandene Code einer Kryptowährung geändert wird, was sowohl zu einer alten als auch zu einer neuen Version führt.

Eine Hard Fork tritt auf, wenn die Entwickler einer Kryptowährung wie Litecoin eine neue Version der zugrundeliegenden Software in das Netzwerk einführen, die nicht abwärtskompatibel ist. In diesem Fall werden zwei Blockchains (Ledger) parallel laufen, wodurch eine neue Kryptowährung eingeführt wird. Dies trat auf, als Litecoin Cash eingeführt wurde.

Wir werden von Fall zu Fall entscheiden, wie mit möglichen zukünftigen Hard Forks umzugehen ist - wir können nicht garantieren, dass wir die Einführung neuer Kryptowährungen als Folge von Hard Forks unterstützen werden oder nicht.

Wir werden dir im Voraus mitteilen, ob wir die Einführung neuer Kryptowährungen unterstützen werden.

Verwandte Artikel