Wie können wir helfen?

Was passiert mit einem Revolut-Konto, wenn der Kontoinhaber verstirbt?

Der Umgang mit Trauerfällen kann sehr schwierig sein. Deshalb stehen wir bereit, um dir dabei zu helfen. Wenn du dir nicht sicher bist, was du als Nächstes tun solltest, lies bitte weiter. Bitte beachte, dass es sich bei den nachstehenden Punkten nicht um eine Rechtsberatung handelt und dass wir dir empfehlen, die Hilfe eines professionellen Beraters in Anspruch zu nehmen, z. B. eines Anwalts mit Fachkenntnissen im Bereich Testamente und Nachlässe, um dir bei diesem Prozess zu helfen. Im Folgenden findest du einfach eine Sammlung öffentlich zugänglicher Leitlinien von verschiedenen Regierungsämtern, die dir hoffentlich weiterhelfen wird.


Wie kann ich einen Todesfall registrieren?

Es gibt verschiedene Zeitrahmen, in denen ein Todesfall in Großbritannien registriert werden muss:

  • England und Wales – innerhalb von fünf Tagen
  • Schottland – innerhalb von acht Tagen

Du kannst den Todesfall beim nächstgelegenen Meldeamt melden, das du hier finden kannst.


Was passiert, wenn ich einen Todesfall registriere?

Sobald du den Todesfall registriert hast, stellt das Meldeamt eine Sterbeurkunde aus, die du benötigst, um alle Angelegenheiten der verstorbenen Person zu regeln, z. B. ihr Revolut-Konto. Die britische Regierung bietet auch einen „Tell Us Once“-Dienst an, mit dem du einen Todesfall in einem Durchgang an die meisten Regierungsorganisationen melden kannst.

Beachte bitte, dass, wenn du kein britischer Staatsbürger bist, Rechtsberatung vor Ort eingeholt werden sollte. 


Wie kann ich euch kontaktieren?

Sobald du den Todesfall registriert hast, setze dich bitte mit uns in Verbindung, damit wir dich über die nächsten Schritte informieren können. Allerdings solltest du einen der folgenden Schritte tun: 

  • Fülle das Todesfallformular aus, damit wir alle Informationen in unserem System haben; oder
  • Sende uns eine E-Mail an bereavement@revolut.com, wo du weitere Anweisungen erhältst. 

Wie wir dir helfen können 

Sobald wir den kompletten Satz von Dokumenten erhalten haben, werden wir Folgendes tun: 

  • Alle geplanten Zahlungen einschließlich Lastschriften und Daueraufträgen stornieren; 
  • Alle bezahlten Dienstleistungen, die die verstorbene Person bei uns hatte, stornieren; 
  • Das Senden von Marketing- und Servicematerial an den verstorbenen Kunden stoppen; 
  • Dich über alles informieren, was wir zur Abwicklung des Nachlasses benötigen. 

Welche Details muss ich Revolut zur Verfügung stellen?


Angaben zur verstorbenen Person:

  • Gesetzlichen Namen 
  • Geburtsdatum 
  • Die Telefonnummer, die mit dem Konto der verstorbenen Person verknüpft ist 
  • Die E-Mail-Adresse, die mit dem Konto der verstorbenen Person verknüpft ist 

Deine Angaben:

  • Gesetzlichen Namen 
  • E-Mail-Adresse

Wichtige Dokumente:

  • Kopie deines Personalausweises/Reisepasses – bitte stelle sicher, dass du uns eine qualitativ hochwertige Kopie zukommen lässt, in der alle vier Ecken des Dokuments sichtbar sind. Wir können keine Scans von Kopien akzeptieren.
  • Sterbeurkunde – diese wird vom Standesbeamten ausgestellt, aber wir können vorläufige Sterbeurkunden, Gerichtsmedizinerbescheinigungen und autorisierte Übersetzungen von nicht britischen Sterbeurkunden akzeptieren. 
  • Dokument über die Erteilung des Nachlasses oder Verwaltungsschreiben – du kannst ein Dokument über die Erteilung des Nachlasses oder ein Verwaltungsschreiben beim Bezirksnachlassamt beantragen. Weitere Informationen dazu findest du hier. Kunden außerhalb Großbritanniens würden wir bitten, unabhängige Rechtsberatung in Anspruch zu nehmen, die speziell für ihr Heimatland gilt.
  • Schadenersatz-Formular – dieses kann anstelle einer Erteilung eines Nachlasses oder eines Verwaltungsschreibens eingereicht werden, jedoch nur, wenn der Gesamtbetrag auf dem Revolut-Konto des verstorbenen Kunden nicht mehr als 5.000,00 GBP (oder den Gegenwert in einer anderen Währung bei Nicht-GBP-Konten) beträgt.
  • Vollmacht – diese ist erforderlich, wenn der Rechtsanwalt das Vermögen im Namen eines Erben beansprucht.

Wie lange dauert dies?

Wir werden uns innerhalb von 15 Tagen mit dir in Verbindung setzen.


Was passiert mit meinem Konto, wenn ich versterbe?

Sobald wir von deinem Vertreter über den Todesfall benachrichtigt werden, werden wir alle Aktivitäten auf dem Konto so schnell wie möglich einstellen. Der Wert des verbleibenden Geldes kann zu einem Teil deines Nachlasses werden. Wir werden sicherstellen, dass wir das korrekte rechtliche Verfahren durchlaufen, wobei wir die Anweisungen deines Vertreters befolgen werden. Je nachdem, welche Art von Konten du bei uns führst, werden wir entsprechende Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass wir deinen Vertreter so gut wie möglich unterstützen. 


Was passiert, wenn ich ein Trading-Konto habe (Aktien, Kryptowährung und Gold)?

Wir werden alle Aktivitäten so bald wie möglich einstellen. Alle bestehenden Bestände werden bis zur Bestätigung durch deinen Vertreter liquidiert und der Ertrag wird dem Nachlass zugewiesen. 

Verwandte Artikel

Brexit