Wie können wir helfen?

Was sind Revolut-Pockets?

Mit Pockets kannst du deine Rechnungen organisieren und Geld beiseite legen. Es ist der intelligenteste Weg, vorauszuplanen. Da das Geld für deine Rechnungen immer getrennt aufbewahrt wird, kannst du das Geld auf deinem Hauptkonto nach Belieben ausgeben. So gibst du niemals versehentlich zu viel aus und behältst die Kontrolle über deine Finanzen. In diesem Sinne ähneln Pockets den Revolut-Vaults, nur dass sie für Ausgaben statt für Ersparnisse gedacht sind.

Zu Beginn musst du die Rechnungen (Lastschriften, Daueraufträge und wiederkehrende Kartenzahlungen) einrichten, die von deinem Revolut Konto bezahlt werden sollen. Falls du dies noch nicht getan hast, erfährst du hier, wie du Revolut als deine Hauptzahlungsmethode einrichten kannst.

Du kannst eine Pocket in nur drei einfachen Schritten erstellen. Es ist so leicht! Tippe auf der Startseite der App in der Menüleiste auf „Pockets“.

Wähle eine Pocket aus den vorgeschlagenen Voreinstellungen aus: Wohnung, Strom- und Gasrechnung oder Abonnements. Du kannst diese auch anpassen, indem du den Namen und das Titelbild wählst.

Wähle die geplanten Zahlungen aus, die du aus der Pocket bezahlen möchtest. Auf dem Bildschirm „Deine Zahlungen auswählen“ siehst du Vorschläge dafür, was unserer Meinung nach eine wiederkehrende Kartenzahlung, Lastschrift oder ein Dauerauftrag sein könnte.

Richte einen Dauerauftrag ein, um automatisch das Geld für deine Rechnungen von deinem Hauptkonto in deine Pocket zu überweisen. Wir empfehlen, dass du dies zu Beginn eines Abrechnungszeitraums (z. B. am Zahltag) tust, damit du immer genug Geld hast, um alle deine Kosten abzudecken.

Alles erledigt! Jetzt kannst du dich in dem Wissen entspannen, dass du eine vollständige Übersicht über alle deine Rechnungen hast und nie mehr zu viel von deinem Hauptkonto ausgeben wirst. Wenn deine Rechnungen fällig sind, erfolgen die Zahlungen aus der entsprechenden Pocket!

Verwandte Artikel